Grabplatte Widukind , mit Aura unterlegt

 

Veranstaltungen 2020

 


 

Januar

 

SAMSTAG, 18. JANUAR, 19 UHR (nicht 18 Uhr)

Stammtisch Barmeierplatz lädt ein zum Winterkino in das Widukind-Museum

Wenn es kalt und ungemütlich ist, freut man sich auf einen Abend am Kamin, ein heißes Getränk und einen schönen Film. Mit seinem Winterkino möchte der Stammtisch Barmeierplatz zu einem solchen Abend einladen. Allerdings gestaltet die Agenda-Gruppe den Abend noch etwas angenehmer: Ein Film, winterliche Atmosphäre, ein Imbiss vor dem Film und ein gemütlicher Platz sind im Preis inbegriffen. Infos zum Filmtitel im Kartenvorverkauf.

Ort: Widukind-Museum, Dachgeschoss Eintittspreis:12,- €, bis 18 Jahre ermäßigt 6,- €. Nur Kartenvorverkauf im Widukind-Museum Enger, Tel. 05224-910995

 

DONNERSTAG, 23. JANUAR, 20 UHR

Vortrag von Dr. Babette Ludowici, Landesmuseum Braunschweig: „Die neue Geschichte der alten Sachsen“.

Noch im 4. Jh. war der Name „Saxones“ eine Bezeichnung für Piraten und Seeräuber. Erst seit dem 6. Jh. nennen historische Quellen aus dem Frankenreich auch damalige Bewohner des heutigen Niedersachsen und Westfalen „Saxones“, also „Sachsen“. Fassbar wird ihre Identität erst mit den Sachsenkriegen Karls des Großen. Mit Heinrich I. bestieg ein sächsischer Adeliger den fränkischen Thron und sein Sohn Otto I. wurde schließlich zum mächtigsten Mann in Europa. Im Kloster Corvey schrieb der Mönch Widukind die Geschichte der Sachsen im 10. Jh. und begründete so den Mythos. Babette Ludowici beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Erforschung von Sachsen. Sie ist die Kuratorin der Landesausstellung in Hannover und Braunschweig. Ihre Forschungen korrigieren die bisherige Sichtweise auf die Sachsen.

Ort: Widukind-Museum, Dachgeschoss; Eintritt 3,- €, erm. 2,- €

 

FREITAG, 31. JANUAR, 19.30 UHR

Lesung „Rumpelstilzchen rockt in Rente“

Am 31. Januar geht das Rumpelstilzchen- Literaturprojekt des Widukind-Gymnasiums „in Ruhestand“, gemeinsam mit seinem Projektleiter Michael Hellwig. Nach mehr als 38 Jahren werden aktuelle und ehemalige Rumpelstilzchen- Autor/inn/en mit einer Lesung einen Blick zurück werfen und zeigen, wo sie sich heute befinden. Der Beginn der Veranstaltung steht fest, das Ende ist offen. Überraschungsgäste sind nicht ausgeschlossen..

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

 

Februar

 

FREITAG, 7. FEBRUAR, 19 UHR

„Nachtschicht für Familien“ – Eltern und Kinder erleben gemeinsam eine spannende Nacht im Museum

Bei diesem zweistündigen Programm haben Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern ab 8 Jahren nach Dienstschluss das Museum zu erkunden und einen Schatz zu finden. Während der „Nachtschicht“ kann man das Museum ganz neu entdecken. Ohne die übliche Beleuchtung tauchen die Monitore den Ort in ein anderes Licht, und man sucht sich seinen Weg mit Hilfe von Taschenlampen. Ein Fragebogen gibt Hinweise zum Fundort des Schatzes.

Kosten: 5,- € pro Person Darin enthalten: Eintritt, Schatz, Getränke und Knabbereien Anmeldung erforderlich im Widukind-Museum, Tel. 05224-910995

 

FREITAG, 14. FEBRUAR, 20 UHR

CEMBALESS – Ensemble für Alte und Neue Musik „Passacaglia della vita“ – eine Hommage an die Facetten des Lebens:

Liebeskummer, Verrat, Verführung, Vergänglichkeit, Lebensfreude, Witz und Humor. Mit spannenden Arrangements und Groove begeistert Cembaless mit temperamentvollen und am Puls der Zeit schlagenden Interpretationen Alter Musik. Die Arrangements bieten Liebhabern Alter Musik neue Interpretationen und jungen Ohren Songs aus dem 16.-17. Jahrhundert. Cembaless legt Wert auf eine eigene Art und Weise zu musizieren, frei von verstaubten Musikstrukturen und ganz im Sinne einer modernen und doch historischen Auffassung. HipHop-Beats fusionieren perfekt mit der Alten Musik und könnten dabei genauso von damals sein.

Ort: Widukind-Museum, Dachgeschoss

Eintritt: 24,- €/ erm. 12,- € / Weitere ermäßigte Eintrittspreise auf Anfrage. Im Eintrittspreis enthalten sind ein Begrüßungs-Aperitif und ein Imbiss nach der Vorstellung.

Kartenvorverkauf: Widukind-Museum Enger, Tel. 05224-910995 oder im „Haus der Bücher“/ Weine & Accessoires Friedhoff, Enger.

 

SONNTAG, 23. FEBRUAR, 15 UHR

Vom Widukind-Grab und der Geschichte des Stiftes Enger:

Führung durch die Stiftskirche mit Regine Bürk-Griese vom Team des Widukind-Museums.

Treffpunkt 14.50 Uhr: Widukind-Museum Teilnahmegebühr: 3,- €/erm. 2,- €

 

 

März

 

DONNERSTAG, 5. MÄRZ, 19.30 UHR

Lesung mit Martina Bergmann – Mein Leben mit Martha

Mit „Mein Leben mit Martha“ gelingt der ostwestfälischen Autorin, Verlegerin und Buchhändlerin Martina Bergmann ein bewegendes Portrait zweier unkonventioneller Frauen und ein Plädoyer für das würdevolle Zusammenleben der Generationen. Denn Martina kümmert sich um Martha, die in einer „poetischen Verfassung“ ist. So nannte das ihr Mann. Als dieser verstirbt beschließt Martina, die Mitte Achtzigjährige bei sich aufzunehmen, obwohl sie nicht verwandt oder eng bekannt sind. Der empathische Bericht tritt den Gegenbeweis dafür an, dass die Betreuung eines dementen Menschen keine Bürde sein muss.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. Eintritt: 5,- €, erm. 3,50 €.

 

SAMSTAG, 14. MÄRZ, 20 UHR

Die Bar zum Krokodil … auf der Strickleiter zum Mond

Von Dreyen führt ein fast direkter Weg zum Mond. Manche meinen, in Dreyen sei man schon dort. Diesem Gerücht begegnen entschieden jene vier, die gern und häufig die Kulturdeele in Dreyen bespielen, dieses Mal aber wieder im Widukind-Museum zu Gast sind: Sängerin Wera Kiesewalter und Allrounder Holger Grabbe, Conférencier Martin Kottkamp und der Mann nicht nur am Klavier, Tobin Wittemeier. Ob bei der Tour zum Mond ganz oder gar Romantisches von Heine bis Eichendorff, ob wieder Chansons (nicht nur) der Zwanziger Jahre zum Besten gegeben werden – wer weiß es... Nachdenkliche oder abgründige Gedichte oder Texte von Mascha Kaléko, auch von Heinz Ehrhardt und weiteren lyrisch Verdächtigen dürfen nicht fehlen. Neben dem aktuellen Programm schöpfen die vier aus ihrem mittlerweile breiten Repertoire aus fünf Jahren mehr oder minder intensiven Kabarettschaffens. Höhepunkte daraus garnieren das Streben zum Mond unter dem Museumsdach.

Ort: Widukind-Museum, Dachgeschoss, Eintritt frei, Spenden erwünscht. Reservierungs-Karten erhältlich im Widukind-Museum und bei Weine & AccessoiresFriedhoff in der Steinstraße.

 

 

SAMSTAG, 14.MÄRZ, AB 19.30 UHR

„¡El Tranvia! – Milonga tipica „ – Argentinischer Tango im Kleinbahnmuseum

Seit September 2009 ist der Tango von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Hier erleben Sie eine Milonga mit überwiegend klassischen Tandas und Cortinas. Lassen Sie sich verzaubern vom besonderen Ambiente unseres Museums. Argentinisches Flair und Leckereien wie gewohnt.

ab 19.30 Uhr Schnupperstunde / Praktika ab 20.30 Uhr: Milonga

Ort: Kleinbahnmuseum Enger, Bahnhofstr. 54 Eintritt: 6,-

 

 

FREITAG, 27. MÄRZ, 20 UHR

„O wie so trügerisch…“ – Wovon Männer träumen und was Frauen wollen!

Was wollen Frauen? Wovon träumen Männer? Um das herauszufinden, werden wir tief in die Musikgeschichte eintauchen und bekannte Komponisten präsentieren, die sich mit diesen Fragen auf musikalische Art und Weise beschäftigt haben. So manche Überraschung wird hervorgezaubert! Natürlich darf und wird der Humor nicht zu kurz kommen – lassen Sie uns gemeinsam wollen und träumen! Mit Christiane Linke, Sopran, Stefan Lex, Tenor, Naomi Binder, Violine, Isabelle Bach, Klarinette und Witolf Werner, Klavier.

Ort: Widukind-Museum, Dachgeschoss Eintritt: 24,- €/ erm. 12,- € / Weitere ermäßigte Eintrittspreise auf Anfrage.

Im Eintrittspreis enthalten sind ein Begrüßungs-Aperitif und ein Imbiss nach der Vorstellung.

Kartenvorverkauf: Widukind-Museum Enger, Tel. 05224-91099 oder im „Haus der Bücher“/ Weine & Accessoires Friedhoff, Enger.

 

 

Das Veranstaltungsprogramm 2020 als PDF

Hier können Sie das komplette Veranstaltungsprogramm der drei Museen in Enger als PDF herunterladen.

 

Änderungen im Programm vorbehalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Widukind Museum Enger Kirchplatz 10 3210 Enger Tel: 05224 - 91 09 95 info@widukind-museum-enger.de

museum sonderausstellung veranstaltungen kontakt /Impressum / Datenschutz archiv links