Grabplatte Widukind , mit Aura unterlegt

 

Veranstaltungen 2017

 


 

April

 

SAMSTAG, 22. APRIL, 14 UND 17 UHR

„Die Kleinbahn-Erinnerungsbustour“

 

Eine Zeitreise im historischen Bus vom Kleinbahnhof Herford bis zum ehemaligen Kleinbahnhof Spenge und zurück.

Auf den Tag genau im Jahre 1966 verkehrten die Triebwagen der Herforder Kleinbahnen zum letzten Mal fahrplanmäßig im Personenverkehr zwischen Herford und Spenge. Das Kleinbahnmuseum Enger bietet diese dreistündige Fahrt entlang der ehemaligen Haltepunkte an und möchte damit allen Nostalgikern die Zeit von damals in Erinnerung rufen. Die trauernden Fahrgäste von einst konnten ihren Abschiedsschmerz nur unter Einnahme hochprozentiger Beruhigungsmittel unterdrücken, und trotzdem wollte keiner diese letzte Fahrt verpassen.

Treffpunkt Kleinbahnhof Herford, Am Kleinbahnhof 5 (heute Sitz der BKKHMR)

Kosten: 24,- € pro Person. Im Fahrpreis enthalten sind Erinnerungen, Großformatfoto eines Triebwagens und ein Freigetränk.

Anmeldung im Widukind Museum, Tel. 05224-910 995

 

 

 

SONNTAG, 23. APRIL, 11 UHR

 

 

„Man muss nicht alles glauben, aber...“ – Eine „abergläubische“ Stadtführung mit Ulrike Kindermann von der Liesbergmühle bis zur Stiftskirche

 

*** Aus Krankheitsgründen muss die Führung leider ausfallen***

 

 

 

Mai

 

FREITAG, 5. MAI, 20 UHR

Hugo Wolf – Italienisches Liederbuch

Cornelie Isenbürger, Sopran, Frank Dolphin Wong, Bariton, Pawel Poplawski, Klavier

Das „Italienische Liederbuch“ (1890-91/96) ist wohl Hugo Wolfs bekanntester Liederzyklus. Es ist eine Sammlung italienischer Liebeslieder, die der spätere Literaturnobelpreisträger Paul Heyse behutsam ins Deutsche übersetzt hatte. Wolf wählte 46 Gedichte aus und verteilte sie auf eine männliche und eine weibliche Stimme, die er im Wechsel von Liebesfreud und Liebesleid singen lässt. Auf den ersten Blick könnte man manche dieser Texte für betuliches Geplänkel halten, aber was der literarisch hochsensible Wolf daraus machte, ist einzigartig. (Deutschlandradio Kultur)

Ort: Widukind Museum, Dachgeschoss

Eintritt: 22,- €/ erm. 11,- € / Weitere ermäßigte Eintrittspreise auf Anfrage.

Im Eintrittspreis enthalten ist ein Imbiss nach der Vorstellung.

Kartenvorverkauf: Widukind Museum Enger, Tel. 05224-910995 oder im „Haus der Bücher“/ Weine & Accessoires Friedhoff, Enger.

 

 

SONNTAG, 7. MAI, 11.30 UHR

Eröffnung der Ausstellung: Birgit Nothbaum-Leiding und Ulla Steffen Faser-Reich

Holz und Textil sind die Werkstoffe der Ausstellung von Birgit Nothbaum-Leiding und Ulla Steffen. Eine Gemeinschaftsausstellung, die ihre Faszination aus der Gegensätzlichkeit des Materials und der Formen entwickelt. Wo Birgit Nothbaum-Leiding in dem harten Material weiche Formen entdeckt, findet Ulla Steffen harte Formen für weiches Material. Beide Künstlerinnen stellen ihre Arbeiten zum ersten Mal in der Galerie des Gerbereimuseums aus. Sie zeigen Werke aus den letzten Jahren.

Die Ausstellung ist bis zum 2. Juli geöffnet.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4.

 

 

DIENSTAG, 16. MAI, 19.30 UHR

Lesung mit Christiane Höhmann „Der stille Zeuge“

Kaum zu glauben, dass eine Mutter so etwas tut: Selina Kasten soll absichtlich einen Autounfall herbeigeführt und anschließend mit einem Messer auf ihren Sohn eingestochen haben. Wegen Verdachts auf einen erweiterten Suizidversuch kommt sie in die Psychiatrie, während Mats in die Obhut seines Großvaters Paul Yilmaz gegeben wird. Als die ehemalige Kriminalkommissarin Anne Schall zufällig auf ihren alten Freund Paul und dessen verstörten Enkel trifft, will sie helfen. Sie ahnt nicht, was sie mit ihrer Unterstützung auslöst…

Die Paderborner Autorin Christiane Höhmann studierte Germanistik und Anglistik in Berlin und Göttingen. Sie arbeitete über zwanzig Jahre lang als Gymnasiallehrerin und Lehrbuchautorin. 2007 erhielt sie den Akademiepreis Wolfenbüttel in der Sparte Literatur.

Seit 2006 ist sie Mitglied im Syndikat und seit 2013 im Verband deutscher Schriftsteller und engagiert sich als Jurorin.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. Eintritt: 5,- €, erm. 3,50 €

 

 

SAMSTAG, 20. MAI, 13.30 UHR

Fahrradtour zu den legendären Sattelmeierhöfen um Enger

Als Sattelmeierhöfe bezeichnet man große Hofstellen in Westfalen, von denen die in Enger eine Sonderstellung einnehmen. Die Sage überliefert ihre Besitzer als die Nachfahren der berittenen Gefährten Widukinds im Kampf gegen Karl den Großen. Der Begriff „Sattelmeier“ taucht allerdings erstmals im 17. Jahrhundert auf. Zu dieser Zeit war die großbäuerliche Schicht verpflichtet, dem Landesherrn im Kriegsfall und bei Besuchen ein gesatteltes Pferd bereit zu stellen. Wie die Sattelmeier lebten, welche Privilegien sie hatten und ob sie überhaupt etwas mit Widukind zu tun hatten, darüber informiert Sie unterhaltsam und kurzweilig Regine Bürk-Griese vom Team des Widukind Museums.

Teilnahmebeitrag: 6,- € pro Person, Kinder und Jugendliche frei, Ermäßigungen auf Anfrage.

Treffpunkt: Widukind Museum

Anmeldung im Widukind Museum, begrenzte Teilnehmerzahl: 30

 

 

 

SONNTAG, 21. MAI, 11-18 UHR

Internationaler Museumstag

Eintritt frei für alle Besucherinnen und Besucher.

16 Uhr: Führung für Kinder und deren erwachsene Begleiter mit Matthias Rasche: Wie forscht man eigentlich im Museum? Was und warum ist etwas für uns wertvoll? Was bedeutet es, wenn man im Museum etwas sammelt?

An diesem Nachmittag werden auch für Euch einige Vitrinen geöffnet und die Dinge von ganz nahem betrachtet.

Ort: Widukind Museum

 

 

SONNTAG, 21. MAI, 15.30 UHR

Cafékonzert mit den TeenStones

Der bekannte Jugendchor TeenStones unter der Leitung von Martina Böske gestaltet dieses Cafékonzert mit Klassikern und Popmusik.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4.

Eintritt: 10,- €, erm. 8,- €; Ab 15 Uhr Einlass.

Im Preis enthalten sind Kaffee und selbstgebackener Kuchen.

15:30 Uhr Konzertbeginn.

 

 

|Das Veranstaltungsprogramm 2017 als PDF|

Hier können Sie das komplette Veranstaltungsprogramm der drei Museen in Enger als PDF herunterladen.

 

 

Änderungen im Programm vorbehalten

Widukind Museum Enger Kirchplatz 10 3210 Enger Tel: 05224 - 91 09 95 info@widukind-museum-enger.de

museum sonderausstellung veranstaltungen kontakt archiv links