Grabplatte Widukind , mit Aura unterlegt

 

Veranstaltungen 2017

 


 

September

 

SONNTAG, 10. SEPTEMBER, 11.30 UHR

Eröffnung der Ausstellung: Ulrike Schönfelder-Hellwig, Siegfried Baron, Michael Hellwig – Das Wort wird Bild.

Bildende Kunst, Literatur und Musik haben sich schon immer gegenseitig beeinflusst und inspiriert. Schriftsteller/innen wurden durch Kunstwerke angeregt und bildende Künstler/ innen zum Beispiel durch Gedichte. Unter dem Titel „Das Wort wird Bild“ präsentieren Siegfried Baron, Ulrike Schönfelder- Hellwig und Michael Hellwig Ergebnisse ihrer bildnerischen Auseinandersetzung mit dem (nicht nur) literarischen Wort. Dieses dient als freie Anregung für die künstlerische Auseinandersetzung, nicht als Vorlage für Abbilder oder vordergründige Illustrationen. Das Spektrum reicht von Malerei und Zeichnung über Photographie bis zur Collage. Wichtig für die drei Künstler ist die Zusammenarbeit beim Entwickeln des Projekts.

 

Die Ausstellung ist bis zum 5. November geöffnet.

Ort: Gerbereimuseum Enger, Hasenpatt 4.

 

 

FREITAG, 15. SEPTEMBER, 20.30 UHR

„Die finstere Seite von Enger“ – Dunkle Geschichten und düstere Gestalten aus Engers Vergangenheit. Laternenstadtführung mit Regine Bürk-Griese.

„Die finstere Seite von Enger“ – Dunkle Geschichten und düstere Gestalten aus Engers Vergangenheit stellt am Freitag, dem 15. September, wieder einmal Regine Bürk-Griese vom Team des Widukind Museums vor. Los geht es durch Engers historischen Stadtkern.

„In Enger trat bereits seit Jahrhunderten ein kriminelles Potenzial unterschwellig zutage“, wie Regine Bürk-Griese zu Beginn ihrer Laternenstadtführung mit einem Augenzwinkern kundtut. Was die Obrigkeit jedoch als kriminell ansah, empfanden die Engeraner jedoch als ihr angestammtes Recht, so beschreibt es auch der Aufstand der „Weiber von Enger“. Und wer sich nach Einbruch der Dunkelheit, draußen aufhielt, machte sich sowieso schon verdächtig. Es sei denn, er trug eine Laterne mit sich.

Treffpunkt: 20.15 Uhr im Widukind Museum, um 20.30 Uhr, nach bei Eintritt der Dunkelheit, geht’s los.

Teilnehmerbeitrag: 5,- €; Kinder und Jugendliche frei, Ermäßigungen auf Anfrage

Anmeldung im Widukind Museum, Tel. 05224-910995,

Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl 30.

 

 

SAMSTAG, 16. SEPTEMBER, 11-18 UHR

Kunstausstellung im Kleinbahnmuseum

An diesem herbstlichen Samstag stellen rund 20 etablierte und neuentdeckte Künstler des Vereins Kunstlandschaften e.V. ihre Gemälde und Handwerkskunst in der großen Halle des Kleinbahnmuseums zur Schau und zum Verkauf. Neben dem bunten Kunstambiente sorgen Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl und die musikalische Gitarrenuntermalung von B-Solo für ein atmosphärisches Erlebnis.

Ort: Kleinbahnmuseum Enger. Bahnhofstr. 54.

 

 

FREITAG, 22. SEPTEMBER, 20 UHR

Ragna Schirmer spielt Werke von Franz Schubert und Franz Liszt.

Der Schöpfer des Kunstliedes und gleichfalls der bekanntesten und schönsten Werke dieser Gattung ist zweifelsohne Franz Schubert. Von Franz Liszt in Versionen für Klavier solo umgeschrieben, werden diese Kleinode zu virtuosen Glanzstücken. Es erklingen unter anderem das „Ständchen“, „Gretchen am Spinnrade“ und der „Erlkönig“. Umrahmt werden die Lieder an diesem Abend von zwei repräsentativen Solo-Werken der beiden Komponisten: Vallée d‘Obermann und der großen Fantasie G-Dur. Beide loten die Extreme von Ausbrüchen großer Dramatik und stillster Nachdenklichkeit aus.

Ort: Widukind Museum, Dachgeschoss

Eintritt: 22,- €/ erm. 11,- € / Weitere ermäßigte Eintrittspreise auf Anfrage.

Im Eintrittspreis enthalten ist ein Imbiss nach der Vorstellung.

Kartenvorverkauf: Widukind Museum Enger, Tel. 05224-910995 oder im „Haus der Bücher“/ Weine & Accessoires Friedhoff, Enger.

 

 

SAMSTAG, 23. SEPTEMBER, 19.30 UHR

Bücher.leben - Die LFTT Library on Tour

DIE LFTT (Legs Foundation for The Translation of Things) Library ist eine vierhundert Jahre alte Bibliothek, die in ein mobiles Kunstwerk und einen experimentellen Forschungsraum umgewandelt worden ist. Entstanden ist sie als Privatbibliothek irischer Franziskanermönche. Als sie aufgelöst werden sollte, wurde sie von der irischen Künstlerin Helen Horgan gerettet. Neben bildenden Künstler/inne/n und Klangkünstler/inne/n haben sich auch junge Autor/inn/en des Rumpelstilzchen-Literaturprojekts mit der Bibliothek auseinandergesetzt. Die Präsentationen aus Worten und Klängen werden Museumsausstellung, Galerie und – wenn das Wetter es zulässt – Gerbereiplatz nutzen.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. Der Eintritt ist frei.

 

 

SONNTAG, 24. SEPTEMBER, 11-17 UHR

Oldtimerausstellung – Nutzfahrzeuge

Rund-, Lang. Eck- und Flachhauber: wem diese Begriffe nichts sagen, der tut gut daran, die Ausstellung im Kleinbahnmuseum Enger zu besuchen. Hierher kommen an diesem Sonntag historische Fahrzeuge mit Blaulicht sowie andere Nutzfahrzeuge aus lang vergangenen Tagen.

Ort: Kleinbahnmuseum Enger, Bahnhofstr. 54

Eintritt: 2,- €

Für Essen und Trinken ist gesorgt (ostwestfälische Spezialitäten).

 

 

SAMSTAG, 30. SEPTEMBER, AB 19 UHR

Weinfest im Kleinbahnmuseum

Einmal gemütlich beisammen sein, die neuen Weine des vergangenen Jahres genießen und vielleicht über die Kleinbahn und die „alten Zeiten“ reden...Wir laden ein zum gemütlichen Weinkosten mit Zwiebelkuchen, Schmalzbroten u. Co. in die herbstlich dekorierte Halle des Kleinbahnmuseums.

Ort: Kleinbahnmuseum Enger, Bahnhofstr. 54 Eintritt frei, Spenden willkommen.

 

 

 

Oktober

 

SAMSTAG, 7. OKTOBER, AB 19.30 UHR

„¡El Tranvia! – Milonga tipica „ – Argentinischer Tango im Kleinbahnmuseum

Argentinisches Flair und Leckereien wie gewohnt.

Ort: Kleinbahnmuseum Enger, Bahnhofstr. 54 Eintritt: 6,- € ab 19.30 Uhr Schnupperstunde / Praktika ab 20.30 Uhr: Milonga

 

 

SONNTAG, 8. OKTOBER, 15.30 UHR

Cafékonzert mit Mariposa

Mariposa spielt historische Musik. Die italienischen, französischen und sephardischen Lieder und Tänze werden von Veronika van Slooten, Rolf Leßmeier und Uwe Vogel auf Dudelsäcken, Drehleiern, Flöten, Mandolen und Trommeln kunstvoll vorgetragen.

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4.

Eintritt: 10,- €, erm. 8,- €

Ab 15 Uhr Einlass. Im Preis enthalten sind Kaffee und selbstgebackener Kuchen.

15:30 Uhr Konzertbeginn.

 

 

DIENSTAG, 17. OKTOBER, 19.30 UHR

Lesung mit Michael Helm „Morgennatz und Ringelstern“.

Michael Helm führt uns durch die »verdrehte « Welt der beiden Wortakrobaten Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern. Sie sind für ihre humorvollen, heiteren, teils satirischen Gedichte bekannt. Doch beide Dichter kannten nicht nur die Sonnenseite des Lebens. Einerseits der heimatlose Ringelnatz, von den Schicksalen des Lebens hin und hergerissen, andererseits Christian Morgenstern, der lange erkrankt war. Beide haben auch ganz andere Gedichte verfasst, als die heiteren und skurrilen, die wir von ihnen kennen. Es sind diese zwei Seiten einer Medaille, die Michael Helm in den Gedichten und Prosatexten von Ringelnatz und Morgenstern vorstellen wird.

Michael Helm, geboren 1969 im Ruhrgebiet, ist Schriftsteller und Rezitator. Er gestaltet Literaturabende und Lesungen zu verschiedenen Autoren und mit eigenen Arbeiten. Nach dem Studium in Bochum arbeitete er einige Jahre als Lehrer. 2007 wurde er mit dem LfM-Bürgermedienpreis NRW für ein Radiofeature zum Werk des Schriftstellers Jorge Semprún ausgezeichnet. Zehn Jahre lang lebte er in Enger, mittlerweile ist er wieder im Ruhrgebiet beheimatet. OWL ist er durch seine zahlreichen Lesungen noch immer eng verbunden. Weitere Informationen unter: www.michael-helm.de

Ort: Gerbereimuseum, Hasenpatt 4. Eintritt: 5,- €, erm. 3,50 €..

 

 

 

|Das Veranstaltungsprogramm 2017 als PDF|

Hier können Sie das komplette Veranstaltungsprogramm der drei Museen in Enger als PDF herunterladen.

 

 

Änderungen im Programm vorbehalten

 

 

 

Widukind Museum Enger Kirchplatz 10 3210 Enger Tel: 05224 - 91 09 95 info@widukind-museum-enger.de

museum sonderausstellung veranstaltungen kontakt archiv links